Kategorien
Allgemein MEET ... Musik News

MEET FINNA

Lerne die Rapperin, Produzentin, Sängerin, Songwriterin & Texterin kennen.

Credit: Katja Ruge

Name: Finna
Name als Künstlerin: Finna
Pronomen: she/her
Beschäftigung: Rapperin, Produzentin, Sängerin, Songwriterin & Texterin
So bin ich zu meiner Beschäftigung gekommen:
Durch den Hamburger Musikpreis Krach&Getöse 2015 von Rock City Hamburg e.V.

Hier bin ich zuhause: Hamburg
Lieblingsfestival: Further Festival
Lieblingsvenue: Hafenklang
Das mach ich am liebsten, wenn ich nicht gerade arbeite? 
Heimwerken, Rumschrauben, Basteln, Spazierengehen, Kuscheln, Kneipenabende, Essen.

Meine feministische Inspiration: : Peaches, Blair Imani, Sookee & Sir Mantis

Wie ist deine Definition von Feminismus in zwei Sätzen?
Intersektional, solidarisch, divers, empowernd und physisch sowie psychisch selbstbestimmt. Ich wünsche mir einen queeren Feminismus, der mehr einbezieht und mitdenkt, als ausschließt und vergisst.

Mein feministischer Moment:
Die Gründung unseres Rap- Kollektivs Fe*male Treasure!

Deine erste CD/Vinyl/Kassette: Blümchen
Als Teenie war ich größte(r) Fan*in von: No Angels
Dein Lieblings-
-playlists: 365 Female* MCs zum Wachwerden & Bibi Blocksberg Hörspiele zum einschlafen
-musikvideos: „Wavvy“ von Mykki Blanco & „Noir‘ von Yseult

Wenn Du ein/e  _____________ wärst, wärst Du?
Genre R’n’B & Punk
Bühnenoutfit Eins von Björk

Drei Dinge, die auf Deinem Rider nicht fehlen dürfen:
– stilles ungekühltes Wasser für die Bühne
-sauberer und safer Schlafplatz
-gutes Essen (bitte kein „Chilli sin Carne!“ ;))

Das würd ich mir nie freiwillig anhören?
Musik über sexuelle Gewalt
Das höre ich heimlich, wenn ich allein bin:
Sia – Alive (Live from the Village) (akustik)
Dieser Song darf auf keiner Party fehlen:
Angel Haze – A Tribe Called Red
Mit folgenden Künstler*innen würd ich gern mal im Nightliner fahren: Ditto, Lady Gaga, Björk, Missy Elliott, Peaches & Fe*male Treasure

Was würdest du gerne in der Musikbranche ändern?
Dass mehr FLINTA im Rap die Sichtbarkeit, Klickzahlen, finanzielle Mittel und Bookings bekommen, die bei cis-Männlichkeiten schon Selbstverständlichkeit geworden sind.

Das liegt mir gerade sehr am Herzen:
#leavenoonebehind

Mein Lieblingszitat/Lebensmotto zum Abschluss:
Solidarität ist unsere stärkste Waffe gegen Ungerechtigkeit!

Hier findest du mehr von FINNA: